Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Sydney - Stadtverkehr

Über Sydney Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadtverkehr

Öffentliche Verkehrsmittel

Sydneys Nahverkehrssystem (Busse, Bahnen und Fähren) ist gut ausgebaut, effizient und preisgünstig. Auskünfte über Fahrstrecken, -pläne und -preise sämtlicher Verkehrsmittel bekommt man telefonisch bei der Infoline des State Transit (Tel: 13 15 00, nur in Australien. Internet: www.sydneybuses.nsw.gov.au ), die den Bus- und Fährverkehr betreibt.

Busfahrkarten können beim Busfahrer gekauft werden. Erhältlich sind u. a. das Tages-Ticket Sydney-Explorer, das 2- Tages-Ticket und der 3/5/7-Tages-Pass. Pendlern stehen zahllose Fähren zur Verfügung, die den gesamten Hafenbereich Sydneys abdecken und auch Touristen die beste Möglichkeit zum Erkunden des Hafens bieten. Die Fähren (Internet: www.sydneyferries.info/ ) pendeln zwischen dem Circular Quay und fast 30 Bestimmungsorten (Tel: 06 00 23 30). Informationen zu Fahrkarten und zu Hafenrundfahrten gibt es online unter www.sydneypass.info . Das Day-Tripper-Ticket berechtigt zur Benutzung von Bahn, Bus und Fähre an einem Tag.

Die gelben Wassertaxis (Tel: (02) 92 99 01 99. Internet: www.yellowwatertaxis.com.au ) fahren alle 15 Minuten vom Hafen, die Kosten hängen von der Entfernung und der Anzahl der Passagiere ab. Sie halten auf Wunsch.

CityRail (Tel: (02) 82 02 20 00. Internet: www.cityrail.nsw.gov.au ) betreibt ein Bahnnetz, das vor allem aus Schnellzügen besteht, die das Stadtzentrum mit den Vororten verbinden. Für Touristen, die das Stadtzentrum erkunden möchten, liegen die Haltestellen allerdings nicht sehr günstig. Die Schnellzüge fahren normalerweise zwischen 04.30 und 24.00 Uhr. Nachtbusse (Infoline: 131 500) verkehren zwischen Mitternacht und 04.30 Uhr. Die Fahrkosten hängen von der Strecke ab.

Sydney Metro (Tel: (02) 92 85 56 00. Internet: www.metrolightrail.com.au ) betreibt die U-Bahn (Light Rail) und die Einschienenbahn (Monorail). Die Einschienenbahn verkehrt alle 3 bis 5 Minuten zwischen der Innenstadt, dem Darling Harbour und Chinatown. Die U-Bahn pendelt täglich zu jeder Stunde zwischen dem Hauptbahnhof und dem Ort Lilyfield. Der Supervoucher-Pass berechtigt zur Benutzung beider Bahnen und beinhaltet Preisnachlässe bei Museen und Attraktionen.

Es gibt zahlreiche vergünstigte Tages- und Wochenkarten, u.a. den SydneyPass (drei oder fünf Tage oder eine Woche gültig), mit dem man unbegrenzt die öffentlichen Busse, Hafenfähren, den Flughafen-Express, den Sydney Explorer Bus und die Bondi & Bay Explorer-Busse benutzen kann. Außerdem kann man damit an den drei Besichtigungsrundfahrten teilnehmen, die von der State Transit-Behörde angeboten werden. Der SydneyPass kann am Kingsford Smith Flughafen im New South Wales-Travel Centre und beim Sydney Visitor Centre gekauft werden. Mit dem farblich gekennzeichneten TravelPass kann man unbegrenzt die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb eines bestimmten Bereichs benutzen. Diese Fahrkarte ist für eine Woche oder länger erhältlich. Als blaue Wochenkarte ist sie für Busse und Fähren gültig. Bei der FerryTen handelt es sich um eine Zehnerkarte für die Fähre.

Alle genannten Fahrkarten können an den Bahnhöfen und Busbahnhöfen sowie an den Kiosken, die man entlang der Busfahrstrecken findet, gekauft werden.

Taxis

Taxistände gibt es an den meisten Bahnhöfen und Busbahnhöfen sowie bei den größeren Hotels. Zur Grundgebühr kommt ein Kilometerpreis dazu. Der Nachtzuschlag beträgt 20 %. Zu den Fahrtkosten kommen noch Zuschläge für Gepäck, telefonische Bestellungen, die Benutzung der Hafenbrücke und einiger Bereiche des 'Eastern Distributor'-Verteilertunnels, die mautpflichtig sind. Ein Trinkgeld wird nicht erwartet, allerdings werden die Fahrtkosten i. Allg. auf den nächsten Dollar aufgerundet.

Zu den Taxiunternehmen gehören u.a.:
Legion Cabs (Tel: 13 14 51 nur in Australien),
Taxis Combined Services (Tel: (02) 83 32 88 88) und
Premier Cabs (Tel: 13 10 17, nur in Australien).

Autofahren in der Stadt

Der Bau eines neuen Straßennetzes für die Olympischen Spiele 2000 hat viele Wege erheblich verbessert, und der neue Verteiler-Tunnel im Osten der Stadt erleichtert die Fahrt zum Flughafen wesentlich. Allerdings sind die Autofahrer in Sydney für ihr schnelles, rücksichtsloses Fahren bekannt, und Parkplätze sind immer noch schwierig zu finden und/oder teuer. Weitere Informationen zu Parkmöglichkeiten online unter www.cityofsydney.nsw.gov.au .

Eingeschränktes Parken ist deutlich ausgeschildert und begrenzt werktags die erlaubte Parkzeit an Parkuhren i. Allg. auf ein oder zwei Stunden. Es gibt Zonen, die zu bestimmten Tageszeiten freigehalten werden müssen, und dort abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Es ist zu empfehlen, sein Auto auf einem der Parkplätze außerhalb des Stadtzentrums abzustellen und von dort die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Autoverleih

Obwohl ein ausländischer Führerschein für das Fahren in Sydney ausreicht, ziehen einige Mietwagenfirmen einen internationalen Führerschein vor. Eine Haftpflichtversicherung wird verlangt.

Zu den gängigen Mietwagenfirmen gehören u. a.:
Avis (Tel: (61) 02 83 74 28 47 (Flughafen) oder 13 63 33, nur in Australien. Internet: www.avis.com.au );
Budget (Tel: (02)920 79 160 (Flughafen), nur in Australien oder 1300 362 848 (außerhalb Australiens). Internet: www.budget.com.au );
Hertz (Tel: (01800) 550 067 oder13 30 39, (nur in Australien). Internet: www.hertz.com.au ) und
Thrifty (Tel: (02) 95 82 17 22 (Flughafen) oder (1300) 36 72 27. Internet: www.thrifty.com.au ).

Fahrradverleih

Das Radfahren ist wegen der vielen steilen Hügel in der Stadt recht mühselig, und es gibt nur wenige gekennzeichnete Fahrradwege, die oft auch recht gefährlich sind. In Manly gibt es bessere Fahrradwege, am besten eignet sich allerdings der beliebte Centennial Park.

Die wichtigsten Fahrradverleihfirmen sind u. a.:
Bicycles-in-the-City, 722 George Street (Tel: (02) 92 80 22 29);
Centennial Park Cycles, 50 Clovelly Rd., Randwick (Tel: (02) 93 98 50 27),
Woolys Wheels, 82 Oxford Street, Paddington (Tel: (02) 93 31 26 71. Internet: www.woolyswheels.com ) und
Inner City Cycles, 151 Glebe Point Road (Tel: (02) 96 60 66 05).

Hotel Tipps in Sydney

>> Jetzt Hotels in Sydney bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda