Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Sydney - Nachtleben

Über Sydney Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Die Oxford Street bildet das Herzst√ľck von Sydneys Schwulen- und Lesbengegend. De Szene ist vielleicht nicht mehr ganz so extrem wie zu ihrer Bl√ľtezeit in den achtziger Jahren, bietet daf√ľr mittlerweile aber unz√§hlige Caf√©s und Clubs – f√ľr Homo- und Heterosexuelle. Diese haben die fr√ľher anr√ľchigen Bars mit Ledermobiliar und dergleichen ersetzt. Einschl√§gige Etablissements findet man jedoch nach wie vor im traditionellen Rotlichtviertel in Kings Cross.

Fr√ľher gingen die Bewohner Sydneys besonders h√§ufig in dem Hafen- und Lagerhausviertel The Rocks aus. Damals war es f√ľr die Arbeiter in Sydney ein regelrechtes Ritual, nach Feierabend in die Kneipen zu gehen und dort bis sp√§t in die Nacht zu bleiben – bis zur Sperrstunde. Heute sind diese Kneipen weniger finster, denn sie haben sich auf den Strom der vielen ausw√§rtigen Besucher eingestellt. Auf der anderen Seite der Bucht, an der Hafenterrasse des Bennelong Point, kann man direkt unterhalb des Opernhauses sitzen. Die Getr√§nke dort sind nicht gerade billig, daf√ľr wird man durch den herrlichen Blick √ľber den ganzen Hafen entlohnt.

Sydneys Nachteulen tragen besonders gerne Designersachen, und die T√ľrsteher der schickeren Clubs halten sich an strikte Kleidervorschriften und Ausweiskontrollen. F√ľr aktuelle Informationen √ľber Ausgehm√∂glichkeiten gibt es die kostenlosenen, w√∂chentlich erscheinenden Magazine Drum Media , Revolver und 3D World , die in fast allen Buchhandlungen und Plattenl√§den im Stadtzentrum erh√§ltlich sind. Hier findet man auch den Sydney Star Observer f√ľr die Schwulen- und Lesbenszene. Das Metro-Magazin bietet √§hnliche Informationen und ist eine Beilage der Freitagsausgabe der Tageszeitung Sydney Morning Herald . Auch im Internet findet man unter www.sydneytribe.com oder www.sydney.sidewalk.com.au st√§ndig aktualisierte Informationen.

Die Schankstunden werden in Sydney sehr locker gehandhabt, und deshalb findet man hier zu jeder Tages- und Nachtzeit eine ge√∂ffnete Kneipe. Das gesetzliche Mindestalter f√ľr den Konsum alkoholischer Getr√§nke ist 18 Jahre.

Bars

The Establishment , 252 George Street, macht seinem Namen alle Ehre und ist derzeit der In-Treff f√ľr einen Drink nach Arbeitsschlu√ü. Zu dieser schicken, riesigen Bar geh√∂rt auch die exklusive Hemmesphere -Cocktailbar. In der Middle Bar, 383 Bourke Street, gehen die Jungen und Sch√∂nen der Stadt ein und aus. Das East Village , 234 Palmer Street, ist ein klassischer Sydney Pub der kultivierteren Art, ebenso das beeindruckende Civic , 388 Pitt Street, eine elegante Bar im Art Deco-Stil. Von vielen der schicken Bars in Sydney hat man eine atemberaubende Aussicht. So kann man vom International , 14. Stockwerk, 227 Victoria Street, z.B. die Skyline der Stadt bewundern und vom ECQ , 69 Macquarie Street, die Aussicht auf die Hafenbr√ľcke.

In Sydney sollte man auf jeden Fall einer der ausgefallenen Transvestitenbars der Stadt einen Besuch abstatten. Die beste ist Annie’s Bar im Carrington Hotel, 563 Bourke Street. Im Imperial, 35 Erskineville Road, findet die ber√ľhmte Priscilla-Show statt, und besonders lebhaft geht es im Albury , 6 Oxford Street, zu, wo das Publikum zum Mitmachen aufgefordert wird.

In der Darlo Bar , 306 Liverpool Street, und dem Bank Hotel , 324 King Street, im Stadtzentrum trifft sich ein junges Publikum bei Bier und Billiard. Und f√ľr die ganz Unerm√ľdlichen gibt es das Kings Cross Hotel , 248 William Street, das rund um die Uhr ge√∂ffnet ist.

Nachtleben

Die lebhafte Kabarett-Szene in Sydney hat viele internationale Stars hervorgebracht, darunter Judi Connelli, David Campbell und Kane Alexander. Der f√ľhrende Veranstaltungsort f√ľr Kabarettvorstellungen ist das Cafe Nine , 37 Ultimo Road.

Kasinos

Das Star City Casino , 80 Pyrmont Street, ist ein Geb√§udekomplex, der auf dem Gel√§nde einer ehemaligen Schiffswerft f√ľr 60 Millionen australische Dollar errichtet wurde und jetzt ein Kasino, ein Theater, ein Restaurant und ein Hotel beherbergt.

Clubs

In Sydney ist der Nachtclubbesuch eine ernstzunehmende Sache. Deshalb sollte man sich eher zu viel als zu wenig herausputzen und auf lange Warteschlangen am Eingang gefa√üt machen. Das Home an der Cockle Bay Wharf hat vier verschiedene Bereiche, in denen Funk-, Techno-, Two-Step- und Diskomusik gespielt werden. Das Tank , 3 Bridge Lane, geh√∂rt zum Establishment-Komplex (siehe oben, unter Bars) und The Chinese Laundry , 111 Sussex Street, verbindet sehr laute Beschallung mit bizarrer orientalischer Einrichtung. Die glamour√∂se High Society der Nachtclubbesucher in Sydney verkehrt im Cove in der Pirrama Road, und die alteingesessene Q Bar , 44 Oxford Street, ist eine verl√§√üliche Wahl f√ľr einen Diskobesuch unter der Woche. Zu den anderen erw√§hnenswerten Nachtclubs geh√∂ren der Club 77 , 77 William Street, Sugareef , 20 Bayswater Road, und Gas , 47 Pitt Street.

Comedy

Zu den besten Lokalit√§ten Sydneys, in denen lokale, nationale und internationale Comedy-Stars auftreten, geh√∂ren die Fringe Bar am Unicorn Hotel , 106 Oxford Street und The Comedy Store , der sich jetzt in den Fox Studios in der Lang Road befindet. Das Valhalla Cinemas , 166 Glebe Point Road, und das Bridge Hotel , 135 Victoria Road, in Rozelle, sind als beliebte Veranstaltungsorte f√ľr Live-Auftritte derzeit im Kommen.

Live-Musik

Vor einiger Zeit drohte der Live-Rockszene in Sydneys Pubs wegen der viele Pokerautomaten, die man dort aufstellte, fast das Ende; doch jetzt ist die Zahl der guten Lokalitäten wieder am Steigen. Im Stadtzentrum gehören das Hopetoun Hotel , 416 Bourke Street und das Annandale Hotel , 17 Parramatta Road, zu den Orten, an denen man am besten noch wenig bekannte, aufstrebende Bands hören kann, während etablierte internationale und australische Gruppen im Sydney Entertainment Centre , Harbour Street, im Metro , 624 George Street, und im Newtown RSL , 52 Enmore Road, auftreten. Jazz-Fans können im Basement , 29 Reiby Place, und in der Harbourside Brasserie , Pier One, Hickson Road, Interpreten von Weltklasse spielen hören.

Hotel Tipps in Sydney

>> Jetzt Hotels in Sydney bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda